Das Basislehrjahr Mechanik

Grundmodell «Basislehrjahr Mechanik»

Im SWISSMECHANIC Ausbildungszentrum kann das erste Lehrjahr als Basislehrjahr absolviert werden. Bei Wahl der Grundvariante wird die Lehre ab dem zweiten Lehrjahr im Lehrbetrieb fortgesetzt. Der Lehrbetrieb wird vom Kosten -und Betreuungsintensiven ersten Lehrjahr entlastet. Bei der Wahl des Basislehrjahres mit einer Dauer von 12 Monaten, schliesst die Vertiefungsausbildung nahtlos an die Inhalte der überbetrieblichen Kurse an.

Supportmodell «Basislehrjahr Mechanik Flex»

Es können für Lernende auch einzelne Ausbildungssequenzen oder Vertiefungsmodule je nach Wunsch des Betriebes flexibel gebucht werden. Kontaktieren Sie uns um Ihre individuellen Bedürfnisse zu besprechen, wir beraten Sie gerne um die optimale Variante zu finden.

Die Ausbildungsziele und die Selektion

Die optimale Vorbereitung

Das Basislehrjahr Mechanik ist sowohl für Lernende des Berufes Polymechaniker/in und Produktionsmechanikers als auch für die Betriebe eine abwechslungsreiche und gewinnbringende Form des ersten Lehrjahres. Das Hauptziel dabei ist die optimale Vorbereitung der Lernenden für den Praxiseinsatz im Betrieb.

Fachliche Kompetenzen

Es werden Handlungskompetenzen der Basisausbildung gemäss Bildungsplan für Polymechaniker/ innen und Produktionsmechaniker/ innen EFZ sowie zusätzliche Handlungskompetenzen anhand attraktiver Projektarbeiten in verschiedenen Bereichen ausgebildet.

Überfachliche Kompetenzen

Hier geht es um die gezielte Förderung einer Vielzahl Sozial-, Selbst- und Methodenkompetenzen. Die Ausbildungsziele des Grundmodells «Basislehrjahr Mechanik» Im Zentrum steht die zielgerichtete Ausbildung für den produktiven Einsatz in Ihrem Betrieb mit Übertritt in das zweite Lehrjahr. Alle Ausbildungssequenzen des Basislehrjahres bieten wir Ihnen und Ihren Lernenden auch als einzeln buchbare Module individuell an (Basislehrjahr Mechanik Flex).

Die Organisation und der Ablauf

Basislehrjahr

Der Start der Ausbildung im Grundmodul «Basislehrjahr Mechanik» erfolgt jeweils ab Mitte August.

Berufsfachschule

Die obligatorische Berufsfachschule wird während zwei Tagen pro Woche besucht. Die Anmeldung erfolgt durch den Lehrbetrieb.  Wir garantieren die periodische Überwachung der Schulnoten mit Information an Lehrbetrieb.

Wir fördern zu jedem Zeitpunkt den nahen und persönlichen Kontakt zum Lernenden und seinem Lehrbetrieb durch regelmässige Gespräche und Veranstaltungen. Es ist möglich, die Lernenden für firmeninterne Schulungen oder andere Anlässe vom Basislehrjahr zu dispensieren.

 

Die Kompetenzen

Das Kompetenzprofil für Lernende des Basislehrjahrs Mechanik

Das Basislehrjahr Mechanik garantiert eine umfassende, praxisorientierte und auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden zugeschnittene Berufseinführung gemäss Bildungsplan. Durch die Zusammenarbeit mit dem Zentrum für berufliche Weiterbildung werden die Lernenden im Basislehrjahr Mechanik zusätzlich von Fachexperten und  expertinnen in die projekt- und prozessorientierte Arbeitswelt aus den Fachbereichen Automation, Robotik und Informatik eingeführt, was sowohl den Betrieben als auch den Lernenden einen entscheidenden Mehrwert verschafft. Sie werden durch die Projekteinsätze angeleitet, schon nach kurzer Zeit selbständig und eigenverantwortlich zu handeln

Ihre Vorteile

+ Übernahme der Grundausbildung in einem modernen Ausbildungszentrum nach aktuellen Ausbildungsmethoden
+ persönliche und administrative Entlastung im zeit- und ressourcenintensiven ersten Lehrjahr
+ stetiger Kontakt zum Lehrbetrieb durch regelmässige Standortgespräche und verschiedene Veranstaltungen für den Austausch untereinander
+ hohe Flexibilität für betriebliche Integration des Lernenden während dem Basislehrjahr. Zeitfenster für Einführungswochen, Praktika, firmeninterne Schulungen oder Ausflüge, etc. können variabel eingebaut werden.
+ Übernahme von Projektarbeiten und Aufträgen aus dem eigenen Betrieb nach Absprache
+ gezielte Förderung zusätzlicher Handlungskompetenzen im Bereich Robotik, Automatik und Informatik durch Projektarbeiten im ZbW
+ gezielte Unterstützung bei Vorbereitungen auf Prüfungen und Teilprüfungen
+ eigener Aufenthalts- und Lernraum mit ICT-Infrastruktur für die Lernenden
+ umfangreiches, adäquates Verpflegungsangebot im ZbW für Lernende
+ hervorragende Erreichbarkeit des Ausbildungszentrums mit öffentlichen Verkehrsmitteln
+ ein Ansprechpartner für alle Fragen und ein motiviertes Team
+ Die Attraktivität des Ausbildungsplatzes für KMU-Betriebe steigt mit dem Angebot eines Basislehrjahres.

Die Investition

Basislehrjahr Mechanik

Vermittlung aller Handlungskompetenzen gemäss Kompetenzprofil

120 Ausbildungstage / 12 Monate CHF 15`600.–

60 Ausbildungstage / 6 Monate CHF 8`600.-

30 Ausbildungstage / 3 Monate CHF 4`300.-

Basislehrjahr Mechanik Flex

Vermittlung von ausgewählten Handlungskompetenzen in Absprache mit dem Betrieb in Form von individuellen Ausbildungssequenzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Das Basislehrjahr Mechanik ist eine lohnende Investition Ihres Betriebes in die Zukunft. Wir freuen uns – gemeinsam mit Ihnen – mit diesen beiden innovativen Ausbildungsmodellen „Basislehrjahr Mechanik“ und „Basislehrjahr Mechanik Flex“ die wichtigen Fachkräfte für die Zukunft Ihres Betriebes und Ihrer Branche auszubilden.

Ihr Kontakt

Beginn August
Dauer 12 Monate oder nach Vereinbarung
Ort Altwinkelnstrasse 29–32, 9015 St. Gallen
Arbeitszeiten sind branchenüblich und werden auf die ÖV-Verbindungen angepasst
Kosten (ohne üK) Grundmodell 12 Monate: CHF 15`600.–

FLEX-Modell 6 Monate: CHF 8`600.-

FLEX-Modell 3 Monate: CHF 4`300.-

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für Basislehrjahr-FLEX-Module oder für eine reduzierte Dauer des Basislehrjahrs gemäss Ihren Wünschen und Vorstellungen!

Anmeldung und Auskünfte Martin Naef: naef@sg.swissmechanic.ch